Aktuelle Informationen für Weinerzeuger


Rheinland-Pfalz: Die 25. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (25. CoBeLVO)

Rheinland-Pfalz: Testpflicht im Innenbereich zurück

Die mittlerweile 25. CoBeLVO des Landes Rheinland-Pfalz ist am 19. August in Kraft getreten. Aufgrund der erneut steigenden Infektionszahlen besteht wieder eine Testpflicht für Gäste im Innenbereich gastronomischer Einrichtungen, also auch von Vinotheken, Probierstuben und ähnlichem. Die Testpflicht gilt in Landkreisen und Kommunen mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 35.

Newsletter Weinmarketing - Aktueller Informationsdienst des DWV und DRV

Am 19.08.2021 trat die mittlerweile 25. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz in Kraft. Aufgrund der erneut steigenden Infektionszahlen besteht wieder eine Testpflicht für Gäste im Innenbereich gastronomischer Einrichtungen, also auch von Vinotheken, Probierstuben und ähnlichem. Die Testpflicht gilt in Landkreisen und Kommunen mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 35.

Weiterhin gelten die allgemeinen Schutzmaßnahmen und Abstandsregeln:

  • Vom Betreiber der Vinothek muss ein Hygienekonzept vorgehalten werden.
  • Zwischen den Gästen unterschiedlicher Tische sowie in Wartesituationen gilt das Abstandsgebot.
  • Außerdem gilt die Maskenpflicht für Personal und Gäste; für Gäste ist die Maske unmittelbar am Platz entbehrlich. Die Maskenpflicht kann für Mitarbeitende der Einrichtung entfallen, wenn diese einen tagesaktuellen Test (d.h. datierend auf den jeweiligen Kalendertag) vorlegen.
  • Es gilt weiterhin die Pflicht zur Kontakterfassung.
  • Testpflicht für den Innenbereich in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35 überschreitet.

Zum Newsletter Weinmarketing 26.05.2021

Gefährdungsbeurteilung

Ergänzung der Gefährdungsbeurteilung im Sinne des SARS -CoV2- Arbeitsschutzstandards. Branche: Gastgewerbe. Beurteilung der Arbeitsbedingungen nach § 5 ArbSchG im pdf-download (Stand: Mai 2021 Quelle: BGN Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe)


Hilfsprogramme

  • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: Förderdatenbank --- Auf der Internetseite des BMWi sind unter diesem Link alle Förderprogramme und hierzu notwendige Informationen aufgelistet, die den aufgrund der Corona‑Pandemie geschädigten Unternehmen im Bedarfsfall bereitstehen. Dabei sind sowohl die Förderprogramme des Bundes als auch der Länder abrufbar.
  • Landwirtschaftliche Rentenbank - Liquiditätssicherungsprogramm: Antragsberechtigt sind: Unternehmen der Landwirtschaft, einschließlich Wein‑ und Gartenbau, die aufgrund der Ausbreitung des Corona‑Virus Liquiditätsbedarf haben. Bei Antragstellung ist die Betroffenheit zu erläutern. Weitere Informationen

Jobbörsen

1. Der Bundesverband der Maschinenringe e. V. startet gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Online-Plattform www.daslandhilft.de. Die Plattform stellt den Kontakt zwischen Landwirten und Bürgerinnen und Bürgern her, deren bisheriger Erwerb aufgrund der Corona-Krise weggefallen ist, um sie für Pflanz- und Erntearbeiten in der Landwirtschaft zu vermitteln. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

2.  Auch der Gesamtverband der deutschen land- und forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände e.V. unterstützt vom Deutschen Bauernverband und der landwirtschaftlichen Rentenbank betreibt eine Stellenbörse für Saisonkräfte.

3. Saisonarbeitskräfte via Bauernverband: Mehr Informationen